Forschungs- und Machbarkeitsstudien abgeschlossen

Die Untersuchung zu einer methodischen Bestätigung zahlt sich aus

Die USA erwarten ein anhaltendes Tourismuswachstum von den internationalen Märkten bis 2018.

Die Projekte des US-Handelsministeriums für internationale Reisen in die Vereinigten Staaten werden bis 2018 auf der Grundlage der Reiseprognose des Office of Travel & Tourism Industries weiter stark wachsen. http://tinet.ita.doc.gov/view/f-2000-99-001/forecast/Forecast-Countries.pdf

Laut der aktuellen Prognose würden die Vereinigten Staaten im Zeitraum 2013-2018 jährliche Wachstumsraten des Besuchervolumens von 3,7 bis 4,2 Prozent verzeichnen. Bis zum Jahr 2018 würde dieses Wachstum 84,6 Millionen Besucher bringen, 26 Prozent mehr Besucher und 17,6 Millionen zusätzliche Besucher im Vergleich zu 2012. Die aktuelle Prognose reduziert die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate im Prognosezeitraum von 4,2 Prozent auf 4,0 Prozent.

Weitere Informationen zur OTTI-Reiseprognose, einschließlich Datentabellen für die Weltregionen, Datentabellen für die 40 wichtigsten Herkunftsländer und Begründungen für jede Länderprognose, einschließlich positiver und negativer Faktoren, die die Reise von jedem Land in die Vereinigten Staaten beeinflussen könnten , klicken Sie hier. Reisen und Tourismus sind die größte Dienstleistungsexportindustrie für die Vereinigten Staaten und haben seit 1989 einen Handelsüberschuss erwirtschaftet.

Detaillierte Forschung, Machbarkeit und Berichte, die durchgeführt und zur Überprüfung verfügbar sind:

  • Bestellte, begleitende ARWLHC Vorgeschlagene Zielgruppe schriftliche Bericht.
  • Vorbereitete SWOT-Analyse Studie abgeschlossen, November, 2009 - 2019 für die ARWLHC.
  • Integrierter Marketing-Kommunikationsbericht für 2010+.
  • Studie veröffentlicht und evaluiert für 2010 - 2020. ARWLHC Brand Study.
  • Die ARWLHC Corporate & Marketing Ziele, Strategien und Taktiken in 2030.
  • Annualisiertes strategisches Marketingbudget für den ARWLHC in Excel.
  • Annualisiertes strategisches Marketingbudget für den ARWLHC-Vorschlags-Snapshot
  • Cluster Machbarkeitsstudie von Harvard unterstützt unsere Bewerbungsstudien.
  • Sechsjährige Machbarkeitsstudie, abgeschlossen im Dezember 2009 von Tourism Development International
  • Unterstützung der Quantifizierung unserer Indianer-Camps, indischer historischer Zentren und indischer Präsentationen.
  • Eine neue Strategie für ländliche Entwicklung erarbeiten - ein wichtiger Teil unseres Erfolgs.
  • Elemente der Stakeholder-Unterstützung für den Tourismus in ländlichen Gemeinschaften - neue Ideen.
  • Land for Tomorrow Green Book of Conservation - wie wir bewahren und bewahren werden.
  • North Carolina Cluster Ressourcen Bericht.
  • North & South Carolina Revolutionary War Broschüre - die Broschüre in voller Größe, die wir verteilen.
  • Small Business Incubation Fact Sheet - entscheidend für den Start und die Unterstützung der lokalen Bevölkerung erfolgreich.
  • 2010 - 2020 Mongiello Associates Strategic Marketing Studie über Pferde- und Farmbetriebe,
  • Vorschlag und Analyse in Cherokee und Cleveland Counties
  • 2011 Nathaniel Greene Grille und John Adams Tavern Club Mitglieder Review
  • ARWLHC Afroamerikanisches Marketing Strategem

Flächennutzungsplanung, Karte des Parks und Geschäftsgegenstände:

  • Interessenserklärung von Dritten
  • Auflistung unseres Board of Advisors und Trustees.
  • Satzung des Board of Advisors und des Treuhänders.
  • Landnutzung, Planung und Themenpark Beispiel Design Blaupause
  • Besuchen Sie uns auf Facebook für tägliche Updates, Neuigkeiten von Veranstaltungen und Schauspielervideos.

Private Unternehmer können sich mit unserem Inkubations- und Small Business Funding-Team für SBA 7A, Patriot Express-Darlehen (begrenzt), USDA- und SBA 504-Darlehen (begrenzt auf sieben Millionen) treffen. Angel Investment ist auf 50k pro Ehemann und 50k pro Frau pro Jahr begrenzt.

Geschenke von geschätzten Wertpapieren zu unserem IRS-zertifizierten Non-Profit-Status für das Colonel Cleaveland Museum, Kapelle durch den Wald und Colonel Cleaveland Demonstrationsgebiet vermeiden die Hauptstadt Steuer auf die Aufwertung Steuer und bietet eine hervorragende Steuerabzug. Nachlässe reduzieren Ihre Erbschaftssteuer für Ihre Erben und bieten ein Vermächtnis in der Erinnerung an das Museum, Bauernhof oder Kapelle durch den Wald in Ihrem Testament. Geschenke von Lebensversicherungen, Immobilien, Rentenkonten können auch auftreten, um uns zu helfen, ein Vermächtnis in Ihrem Namen oder Ihrer Begierde zu schaffen.

Hausbesitzer werden ermutigt, Ihr kleines Geschäft oder privates Blockhaus in unserer neuen Welt zu bauen.

Aktualisierte Berichte über das Malprojekt lokaler Führer und Familienmitglieder: Im Jahr 2010 kündigte die ARWLHC mutig an, dass sie das Ziel verfolgt, 30 verschiedene Führer aus der Region zu präsentieren. Genauer gesagt, Anführer der berühmten lokalen Schlachten, die nie in der modernen Geschichte gesehen wurden, aufgrund der Tatsache, dass sie nicht gezeichnet, bemalt oder aus irgendeiner Büste oder Statue gemacht wurden. Forensische und historische Untersuchungstechniken wurden mit Forschung und Unterstützung von vielen verwendet, einschließlich Michael Scoggins des York County Museum Systems. Bis 2013 wurden vier Gemälde von Colonel Frederick Hambright, Colonel Benjamin Cleaveland (später Cleveland), Private Ishmael Titus und Colonel Andrew Hampton vervollständigt. Die ARWLHC-Mitgliedschaft von mehr als 6.000 Personen wird ständig gebeten, darüber zu beraten, wer als nächstes dran ist. Alle Urheberrechte und Vorbehalte sind streng kontrolliert und im Besitz von Martin CJ Mongiello und der ARWLHC. Keine Reproduktion oder öffentliche Anzeige ist erlaubt. Notizkartensets werden online und in unseren Geschenkeläden vor Ort verkauft, wobei alle Gelder für die ARWLHC-Projekte verwendet werden. Sie können auch die offizielle Schafer Gallery besichtigen (benannt nach Mr. Mongiello's preußischer Familienlinie), wo alle Bilder hängen. Führungen finden täglich um 9:30 Uhr an sieben Tagen in der Woche statt.

Colonel Frederick Hambright von Preußen, Lancaster, PA, Virginia und Philadelphia, PA (er ließ sich in der Nähe der King-Familie in der Nähe von King's Creek, King's Mountain und Hambright Gap nieder).

Ein besonderer Dank geht an Larry Patrick für die Dutzende von Familienfotos, Weißblech, Stereo Paltes und Daguerrotypien.

Weitere männliche Familienmitglieder nahmen an der Region teil und akzeptierten, dass sie fast ein Jahr lang von der Künstlerin studiert wurden.

Spezifische Attribute wurden von den männlichen Familienmitgliedern einschließlich eines eingesunkenen Kinns und der römischen Nase notiert.

Da der Colonel ein Krieger in den Wäldern und auf dem Land war, ist er wettergegerbt und würde unter solchen Bedingungen auf eine Person seines guten Rufs treffen, die zwei Straßen namens Hambright in der Charlotte metrolina Region und Hambright Gap zwischen den Bergen auf der King's notiert Bergkette und King's Settlement von King's Creek.

Die Stadt King's Mountain (nach 1905 buchstabierte Kings Mountain auf den meisten Karten und von den USPS, die sich über den Apostroph beschwert hatten). Die Stadt ist eigentlich nach der Königsfamilie benannt - versehentlich, nachdem sie von White Plains umbenannt wurde, als sie 1874 gegründet wurde.

Die NC-Stadt wird oft von Besuchern für den tatsächlichen KINGS MOUNTAIN National Park verwirrt.

Eine umfangreiche Berichterstattung über dieses erste Gemälde wurde vom Kings Mountain Herald gedreht und abgedeckt.

Das Projekt für dieses Gemälde und die gesamte 30-er Serie wurde ursprünglich von Martin CJ Mongiello an das Art Institute von Pittsburgh, PA, eingereicht und kann als Dia-Präsentation rezensiert werden.

Der Künstler folgte in seiner Auswahl erwünschter militärischer Uniform-Standards, die per Gesetz für jeden Veteran vorgeschrieben sind, der jemals in Amerika gedient hat.

Erste professionelle Malerei in der Weltgeschichte abgeschlossen.

Oberst Benjamin Cleaveland (später Cleveland, aber tatsächlich buchstabierte seinen Namen fünf verschiedene Möglichkeiten bei fünf verschiedenen Gelegenheiten in den NC-Aufzeichnungen).

Zahlreiche lebende Familienmitglieder wurden vom Künstler untersucht, Fotos von Nachkommen und Hilfe von Robert Rose und Jennifer Cleveland.

Von besonderer Bedeutung war, dass die meisten lebenden Familienmitglieder der männlichen Seite immer noch Benjamin für einen zweiten Vornamen halten und natürlich Cleveland als Nachnamen.

Eine große Kontroverse begann damit, dass der Künstler den Colonel Heavy (als er ein schwerer Mann war) und in einem blauen Mantel mit bufffarbener Weste malte. Darüber hinaus erhielt der ARWLHC in aller Güte eine kleine Bitte um die Bitte des Künstlers und bat um zusätzlichen Input und Hilfe von Experten - es wurde nie eine Antwort gegeben, nur Negativität und Wut über die ARWLHC, die das allererste Gemälde fertigstellte.

Als Don Troiani nachzog und sein großes und episches Gemälde des Colonels in voller Größe mit einer dunkelblauen "Sunday Best" Jacke veröffentlichte, waren die ehemaligen Kritiker verlegen und verstummt.

Der Künstler folgte in seiner Auswahl erwünschter militärischer Uniform-Standards, die per Gesetz für jeden Veteran vorgeschrieben sind, der jemals in Amerika gedient hat.

Dies war die erste professionelle Malerei und Forschung, die jemals in der Weltgeschichte von Colonel Benjamin Cleveland durchgeführt wurde.

Neben Nachrichten von ihm und seinen Vorfahren, die die King's Mountain Gallery of Heroes besuchen, gibt es zusätzliche Familieninformationen mit einem Rezept im Charlotte Examiner.

Der schwarze Held vieler Schlachten, darunter Camden, King's Mountain und mehr, ließ Ishmael Titus kürzlich von Michael Scoggins vom York County Museum und vom Southern Revolutionary War Institute überreden und korrigieren. Private Titus wurde das dritte Gemälde, das Ende 2012 fertiggestellt wurde und enthüllt bei den Zeremonien des Verfassungstages der Töchter der Amerikanischen Revolution 2012, die auf dem Cleveland County Courthouse stattfanden. Gastredner waren unter anderem Martin CJ Mongello, als Colonel Hambright, Dan Woodruff als Colonel Cleveland, Pastor Williams von Grover, NC, Mic Scoggins, Autor von zwei Büchern über schwarze Helden und Marjorie Senn, vom Oberst Benjamin Cleveland Chapter des DAR in Shelby , NC. Marjorie wird mit den Pencil Skyscrapers in Erinnerung bleiben, die im Hinterhof des The Inn of the Patriots für ihre Hilfe bei der Bekanntmachung dieser Veranstaltung gepflanzt wurden. Shirley Brutko besuchte auch das Colonel Frederick Hambright Kapitel des DAR mit Mark Anthony von den SC Sons of the American Revolution.

Zusätzliche Studien, mögliche Exhumierung von Körper-, DNA-Tests und Familiengerichtsverfahren benötigen Hilfe. Sie können der Familie und dem ARWLHC helfen, indem Sie mehr Forschung lesen, die hier in einem langen und prägnanten Volltext abgeschlossen wurde .

Dies ist das erste professionelle Gemälde, das in der Weltgeschichte von ihm fertiggestellt wurde. Der Familienbesuch der Titus Familie Anfang Juli 2013 zielt darauf ab, gerichtliche Verfügungen und die Ablehnung von VA-Rentenansprüchen mit Hilfe des ARWLHC weiter rückgängig zu machen.

Im August 2013 wurde festgestellt, dass die Absicht des ARWLHC auch darin bestand, einen offiziellen VA-Marker für sein Grab zu erhalten. Hier ist eine Verbindung zu dem historischen Ereignis, das auf ABC-Nachrichten für 2012 abgedeckt wird. Hier ist ein Link zu der 2015 Charlotte Walk of Fame-Plakette Einweihungszeremonie des Frühlings 2015.

Im Jahr 2012 begann die Planung von Osprey Men at Arms Bücher von Cambridge, England, um ihre berühmte Reihe von international anerkannten Bücher zu ergänzen - und im Jahr 2013 wurde dies festgelegt. Patriot Militiaman in der Amerikanischen Revolution 1775-82 (Krieger) Taschenbuch - ausgestellt am 23. Juni 2015 von Ed Gilbert (Autor), Catherine Gilbert (Autor), Steve Noon (Illustrator) wurde das Ergebnis mit Treffen im Inn of the Patriots und ARWLHC in Grover, NC von Oktober 2013. Sie werden das Foto in voller Größe von Ishmael in dem Buch und der Anerkennung seines Kriegsdienstes bemerken, der wahrheitsgemäß und unbestreitbar ist, länger. Zahlreiche Kampflisten und Websites werden ihn legal wieder in die Rolle aufnehmen.

Im Dezember 2015 bestellte und bezahlte der DAR of Kings Mountain fälschlicherweise eine Metallplakette, NICHT mit dem privaten Ishmael Titus, und den Beweis, der in Forschung, Renten von weißen Offizieren und Beweisen vom Southern Revolutionary War Institute im McCelvey Center ausgestellt wurde , Kultur- und Heimatmuseen. Wir haben jedoch weiterhin in Kings Mountain für dieses Kapitel gespendet. Diese Verletzung wird als fortwährende Bemühung der historischen Untersuchung der Tatsachen und der falschen Plaketten auf den Monumenten des Kings Mountain National Military Park angesehen, wie es in seinem Buch A Passell of Hate von Colonel Joseph (Epley) (Tryon, NC) beschrieben wird , Im Ruhestand, USA). Es gibt Soldaten, die Oberst Epley auf Tafeln bewies, die nicht in der Schlacht waren - und Soldaten, die NICHT auf den Tafeln standen, die wirklich da waren. Außerdem hat das DAR-Kapitel einen Brigadegeneral und den National Park Service in dieses Verhalten einbezogen. Trotz des jüngsten Besuchs eines Vier-Sterne-Generals in der Armee hier und der angebotenen Korrekturhilfe beschlossen die schwarze Familie und die lebenden Nachkommen der Familienorganisation, diese ungerechte Aktion nicht zu korrigieren. Bitte beachten Sie weitere Zeitungen auf Ismael, unten.

newspaper newspaper newspaper newspaper newspaper newspaper newspaper

Oberst Andrew Hampton. Release-Feier in Rutherford County war am 19. Juni 2013 um 17.30 Uhr vor der Stadt Commissioners und öffentlichen Treffen / Treffen.

Erste professionelle Malerei in der Weltgeschichte abgeschlossen.

Der ursprüngliche Entwurf einer Pressemitteilung zur Enthüllung der Geschichte:

Porträt des revolutionären Kriegsführers, der in Rutherfordton enthüllt wird

Ein Porträt von Oberst Andrew Hampton, Kommandant der Freiheitsmenschen von Rutherford County während der Verteidigung von Charleston und in der Schlacht von Kings Mountain wird am Mittwoch, dem 19. Juni, um 17:30 Uhr während der Ratherfordton Stadtratssitzung enthüllt. Eine besondere Einladung wird an alle lebenden Nachfahren des Helden des Revolutionskrieges gerichtet, die an der Enthüllungszeremonie teilnehmen und daran teilnehmen.

Chivous Bradley, ein Historiker aus Rutherford County, koordinierte die Präsentation des Lebendigen Historischen Zentrums des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs (ARWLHC). Das Portrait wird noch einige Wochen im Rathaus zu sehen sein. "Dies ist eine längst vergangene Ehre für einen der großen Pioniere und Helden unserer Gemeinschaft", sagte Bradley.

Die Zeremonie wird Martin Mongiello von Grover, NC und einer der ARWLHC-Gründer, die eine Reihe von Porträts der Helden von Kings Mountain und der Region in Auftrag gegeben. Er wählte Rutherfordton als Ort für die öffentliche Enthüllung wegen der Idee von Joe Epley aus und dass Hampton nur ein paar Meilen westlich von der Stadt lebte, seine Familie spielte eine Hauptrolle in der frühen Entwicklung der Grafschaft und viele von Hamptons Nachfahren leben noch in der Bereich.

Andere Porträts von Kings Mountain, die in Mongiello's Inn der Patriots in Grover, North Carolina ausgestellt sind, schließen Oberst Fredrick Hambright und Benjamin Cleveland und Ishmael Titus ein, ein freier Afroamerikaner, der mit den Patrioten kämpfte.

Viele der Helden der Backcountry-Milizenführer waren einfache Männer, die nie für einen Künstler gesessen haben und von denen es heute keine grafische Ähnlichkeit gibt. Andrew Hampton war einer jener Helden, die die Geschichte fast vergessen hat, aber durch die Analyse von Dutzenden von Fotos seiner Nachkommen und den Vergleich gebräuchlicher Gesichtszüge kann ein angemessenes Faksimile darüber entstehen, wie er wohl ausgesehen haben muss.

Hamptons Nachfahren aus den Bezirken Rutherford und Polk und bis nach Texas und Arkansas lieferten alte Fotografien aus der Mitte des 19. Jahrhunderts zur Verwendung.

Andrew Hampton ließ sich 1770 am Mountain Creek im damaligen Tryon County nieder und war Kapitän der Grenzmiliz. Der Vater von 15 Kindern, er war ein wohlhabender Bauer und Müller. Im Jahr 1775 war er einer der Unterzeichner der Tryon Resolves, die die Unterstützung des Gebietes gegen die britische Tyrannei erklärten und seine königliche Kommission aufgaben. Hampton war ein Major in der Griffin Rutherford 1776 Expedition gegen die Cherokee. Als Rutherford County 1779 gegründet wurde, wurde er zum Oberst befördert und erhielt das Kommando über die Miliz der neuen Grafschaft.

Bei der Schlacht von Kings Mountain war er 67 Jahre alt. Zwei Monate später, in der Schlacht bei Blackstock in der Nähe von Spartanburg, führte er die Rutherford-Schützen an, die Banastres Tarletons Legion schwere Kausalitäten zufügten.

Hampton legte seine Militärkommission im Jahre 1781 zurück und diente drei Jahre als Sheriff von Rutherford County. Er starb 1803.

Fotos von der Veranstaltung können hier von Joe Epley bei Shutterfly gesehen werden . Die Berichterstattung auf der Titelseite des Daily Courier war robust. Sie können mehr in dem Buch über sein Leben, A Passel of Hate von Joe Epley lesen.

Unser Mal- und Forschungsstart wurde Ende 2012 und Anfang 2013 gestartet. ARWLHC-Mitglieder wurden gebeten, auf unserer offiziellen Facebook-Seite zu wählen und Input zu geben .

Von Juni bis 2013 tendierte die ARWLHC-Mitgliedschaft von über 6.000 Menschen dazu, einen lokalen Indianer zu malen. Im September 2013, unbemerkt vom ARWLHC, wurde ein neues Catawba-Resort für 320 Millionen Dollar angekündigt, mit einem 1500 Zimmer-Hotel - drei Meilen von unserem jetzigen Hauptquartier entfernt.

Bei der Sitzung des beratenden Komitees der königlichen Handelskammer im Dezember 2013 im The Inn of the Patriots wurde verkündet, dass Captain Redhead von der Catawba-Nation bald gemalt werden würde. Ende 2014 wurde der bekannte Maler Jeff Trexler im Auftrag von Captain Redhead beauftragt.

Im Dezember 2013 war Martin CJ Mongiello von der ARWLHC angereist, um sich mit den fürsorglichen Chefs der Catawba Nation um ihren Vorstand zu treffen und durfte den Indian Talking Stick halten - ein ehrenvoller Moment in Geschichte und Zeit.

Im Februar 2014 wurde von den Völkern der Catawba Nation Hilfe angeboten, um Captain Redhead - dem ARWLHC - zu untersuchen.

Im März 2015 wurden die Forschungsarbeiten fortgesetzt, basierend auf den Catawba-Beständen, dem Buch "Die Alliierten in der Revolution", dem "Catawba-Projekt", durchgeführt von der
Forschungslaboratorien der Archäologie-Universität von North Carolina bei Chapel Hill und eine Zeichnung von 1772 von Kapitän Redhead in solchen.

Jeff Trexler lieferte Ende 2015 sein Gemälde für den Rahmen und es wurde in der Schafer Galerie der Helden des Südlichen Revolutionskrieges enthüllt. Wir wurden von der Cleveland County Handelskammer für eine "Business After Hours" Veranstaltung mit Wein und schweren Kanapees begleitet. Die Catawba wurden von der Bundesregierung als anerkannte Nation zertifiziert, und ihre realen Länder sind in NC und SC.

Dies wurde vorher auf der ARWLHC History Seite vorhergesagt. Das teilweise, Facebook, Histogramm für dieses Ereignis ist hier https://www.facebook.com/events/1124486657583295/

"The painting (above) is the spitting image of a younger Mary Amney Patton (below), right out of the family history book," Orlando Herrera, American History Expert.

Unser Projekthelden 2016/2017 soll 2017/2018 als Mary Patton ausgeliefert werden. Während wir uns jetzt 9.000 Mitgliedern nähern, hat Joe Epley eine grobe Skizze der Ideen bis ins Jahr 2025 geliefert.

Wir haben begonnen, Vorfahren von Mary ab 2016 zu interviewen.

"Die Watauga-Siedler, in denen Mary lebte, waren die ersten Männer und Frauen in erster Linie schottischer irischer Herkunft und echter amerikanischer Herkunft, die eine freie und unabhängige Gemeinschaft in der amerikanischen Geschichte gründeten", erklärte Martin CJ Mongiello, emeritierter Exekutivdirektor des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs Geschichtszentrum.

Forschungs-Link # 1: https://washingtoncountyregiment.wordpress.com/2010/02/24/brary-patton-the-art-of-black-powder/

Bitte bieten Sie zusätzliche Links an, die Sie auf unserer FB-Seite vorschlagen, und wir werden einige für Sie hier auswählen.

Forschungsverbindung # 2: https://www.wikitree.com/wiki/McKeehan-25

Wir wurden auch von einem DAR-Freund darüber informiert, dass es derzeit möglicherweise genug Beweise gibt, um Mary über LORE hinaus zu beweisen. Das ist unser mühsamer Kampf, in der Dunkelheit herumzugraben, um diese Bilder der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung zu stellen. Aber wir haben diese offizielle Repräsentantenversammlung des Kongresses über Mary Patton.

Patton verdiente ihren Platz in der Geschichte, indem sie den 850 Overmountain Men, angeführt von Isaac Shelby und William Campbell, für die Schlacht von Kings Mountain während des Unabhängigkeitskrieges über fünfhundert Pfund Schießpulver lieferte. Wesentlich für den Sieg über die britischen Truppen von Major Patrick Ferguson war Pattons Schießpulver.

- Johnson City, Tenn., Presse-Chronik, Freitag Morgen, 3. Juli 1964, Seite 16

"The Watauga settlers, where Mary lived, were the first men and women of primarily Scot-Irish ancestry and genuine American birth to establish a free and independent community in American history," Martin CJ Mongiello, Executive Director Emeritus of the American Revolutionary War Living History Center.

Research Link #1: https://washingtoncountyregiment.wordpress.com/2010/02/24/mary-patton-the-art-of-black-powder/

Please offer additional links that you suggest on our FB page, and we will select some for here.

Research link #2: https://www.wikitree.com/wiki/McKeehan-25

William Milton Patton (left bottom) and Sarah Ann Patton (right)

We have also been informed by a DAR friend, Claudia Reeder Langley, there may or may not be enough evidence to prove Mary beyond LORE that she is eligible for DAR membership. This is our uphill battle of digging around in the darkness to provide these paintings to the public at no cost. But, we do have this official House of Representatives Congressional Record on Mary Patton.


Part of the genealogy and family history line for Theresa McKeehan Phelps of Tennessee (where Mary lived and moved to from Pennsylvania) was highly instrumental in providing proofs and dozens of photographs for forensic examination.

Patton earned her place in history by providing over five hundred pounds of gunpowder to the 850 Overmountain Men led by Isaac Shelby and William Campbell for the battle of Kings Mountain during the Revolutionary War. Essential to the victory over Major Patrick Ferguson's British troops was Patton's gunpowder.

-Johnson City, Tenn., Press-Chronicle, Friday Morning, July 3, 1964, page 16


  • David Adams Patton.jpg
  • Joshua Morgan Patton.jpg
  • Mary Amney Patton.jpg
  • Samuel English Patton grandson of Mary patton.jpg
  • mary-patton-grave.jpg
  • Susan Jane Patton and Hattie Rachael patton.jpg
  • The Young Patton family with mother Hattie Patton seated  left.jpg
  • Young Patton union.jpg
The Public Advertiser in London of 1772

Mentions of Patton's and Mary in the newspapers across time are here. Optical character scanning of newspapers going back to the 1500's have been slow, expensive, and tedious to debunk, review and interpret from other languages. All funding for research and painting commissions 100% provided by the Scots-Irish, DNA analyzed members, Martin CJ, and Stormy LeAnn Mongiello.


Heroine Susan Twitty of Grover, NC - a colonial, brave, girl

Susannah “Susan” Twitty Miller (Photo by Chris Streck)

While all eyes were on the 2017 release of Wonder Woman, the movie, we've known that we had our heroine right here in Grover for a long time! Although no one has ever seen her... Moving into 2021 we hope to rebuild Susannah forensically. "Susan," is the daughter of William and Susannah Twitty (Susannah “Susan” Beller Twitty Graham) and was born on July 3, 1763, as a famous Scotch-Irish American child to be. Her father died working with Daniel Boone near the Kentucky River in March of 1775 when Susan was just 12. Her brothers and sisters were William, Allen, Russell, Mary, Arabella, Bellariah, and Charlotte. It would be William that she ordered to teach her to ride bareback on any swift horse as fast as it could unleash. And how she would learn to fire his Deckard style rifle (McCorkle, 1921), reload, and repair the often tricky flints during battle. Today, more people know the name of Twitty worldwide for the American born Twitty, Conway Twitty, https://conwaytwitty.com with 55 number one songs, 100 significant awards, and 50+ million albums sold. You may think you have never heard of this family name in your entire life, but you know more about it than you were willing to admit ten seconds ago. The name is quite catchy to have picked it up in American history as Conway was born as Harold Lloyd Jenkins.

Later, Susan's mom married Colonel William Graham, the son of Archibald Graham of Scotland (Hunter, 2009), who was a delegate to the Provincial Congress. Cohn (2012) states that Colonel Graham fought at Moore's Creek Bridge, in 1776, for our Outlander television series fans on the Eastern side of our state, near Wilmington. He also competed in the Snow Campaign and went to Charleston to attack General Sir Henry Clinton, KB, MP and  General Sir Charles Cornwallis, 1st Marquess Cornwallis KG, PC, The Earl, and later Governor-General of India. Colonel Graham adopted Susannah Twitty's children and the legal papers were signed by Frederick Hambright.

Her step-father and brother William would ride off to battle at King's Mountain on October 6th, once they received the call. After all, Carolina men would outnumber over-the-mountain men two-to-one the day of the fight. Our local families were very angered. Susan's mom almost died giving birth to the only child of her and her new husband, Colonel Graham, so he was forced to attend to her in an emergency action just before the battle. At this time, as the leader of the South Fork Boys, he discussed Colonel Hambright (#2 in charge) being the eyes of the entire militia gathered from several colonies (states), and whether or not he would feel denigrated if Major Chronicle (#3 in charge) helped him. Colonel Frederick Hambright led the entire patriot army through Hambright Gap, including Colonel Campbell and all of the militia units to the place where the British forces were at King's Mountain. He agreed with Colonel Graham that Major Chronicle should take over and lead the South Fork Boys as the actual spot was his private hunting grounds well known to him. When Chronicle was killed early on, Colonel Hambright immediately took control, and the Graham unit took the most casualties on the day of the battle on the steepest and toughest slope. In some writings and oral reports, Colonel Graham left his wife after the baby was born (Sarah) safely in the care of his step-daughter Susan Twitty and he was able to take part at the end of the battle. Her brother William Twitty fought in the entire fight. 

Step-daughter Susan later married John Miller, whose parents were David Miller and Mary Kerr. The Kerr family name is quite famous across the world for their glass jars that we use for canning. The name of Miller was typically from one who ran a mill. Cohn (2012) states that the family came from Ireland in 1764 and that John Miller and Susan had worked on a farm home together when they were younger, in building it. A question in the DAR Magazine, issue number 25, (Queries, 1904) can now finally be answered.


You may have seen our silver NC state marker erected in 1967 after a play was put on by The Susan Twitty Society chapter of the Children of the American Revolution. The name of the script and play is, Susan Twitty, Defender of Graham's Fort. We are looking for a copy of it or any originals if you come across one.  Also, Shelby Star newspaper articles on the monument and play commemoration from 1967 would help. Their records show the chapter was established in 1939 and disbanded in 1983 and that they were instrumental in attaining the sign to be designed and erected at http://www.ncmarkers.com/Markers.aspx?MarkerId=O-59 which has an NC State Associated Information Block of: 

"During the Revolutionary War, Colonel William Graham lived in a large log-hewn home that was fortified at least to the extent that it was among the safest places to which local people could retreat from enemies. His home was of the type of fort that was scattered about the frontier, offering protection to the pioneers. Graham’s Fort, as it has come to be known, provided shelter from Tory marauders in September 1780. Graham, David Dickey, and Graham’s step-son William Twitty were the only men therein prepared to fight off the attackers. Surviving accounts of the incident vary in details, but there were about two dozen Tories firing shots and demanding the surrender of the fort. At one point, according to the stories, a Tory named John Burke approached the structure, placed the muzzle of his gun into a crack and discharged the weapon. Seeing this, William Twitty’s seventeen-year-old sister Susan is said to have pushed her brother down to save him from the bullet. Susan then encouraged William to immediately return the volley out of the aperture as Burke reloaded. Burke was shot through the head. Next, according to legend, Susan Twitty unbolted the door and ran out to retrieve Burke’s gun and ammunition for the use of the men in the fort. With Burke dead and others wounded, the Tories withdrew. Colonel William Graham was born in Virginia in 1742, the son of a Scottish immigrant. He moved to North Carolina prior to the Revolution, settling in Tryon County."

Tucker (2015) mentions that refusing to give up a fort is a long-standing source of pride to boast about from the 1688-89 siege at Derry.

State Historical Marker originally was not in Grover, NC: Childers mentions (2006) "In 1967, the N. C. Department of Archives and History and state highway commission erected a historical marker at what was then thought to be the site of Graham's Fort-off Highway 150 near Sharon Methodist Church, west of Shelby. In 1972, an article appeared in The Shelby Daily Star by Miss Elizabeth Simpson (now Mrs. Ed Smith) which presented evidence the marker was in the wrong spot. John Phifer of Shelby has done extensive research on the Graham family. His mother, the late Florence Graham Phifer, was the great-great-granddaughter of Arthur Graham, the colonel's brother. Phifer at that time began his investigation into the matter. The state subsequently moved the Graham's Fort marker to its present location-off Highway 226 between Shelby and Grover. Draper (1881) placed the site of the fort on Buffalo Creek as did a map in the McCorkle (1921) book. At the State Department of Archives and History, Phifer located land grants to Archibald Graham and Arthur Graham which established the fact that Colonel William Graham owned land adjoining theirs in Lincoln (now Cleveland) County. Another document revealed that the colonel had lands on the First Broad River. Confusion over the fort's location resulted from the fact that the colonel and his wife are buried in a private cemetery near the First Broad in the vicinity of Sharon Methodist Church. His father Archibald and brother Arthur, among others, are buried near Buffalo Creek. The colonel and his wife settled on the plantation land around the First Broad after he retired. Their tombstones read: "Col. William Graham: a soldier in the Revolutionary War. Died March 1835 Aged 90 Years," and "Susan Graham, wife of Col. W. Graham, Died in 1825. Aged 74 Years." Griffin states that Rutherford County court of pleas and quarter session minutes show the colonel died May 3, 1834. The tombstone, he wrote, was erected many years after Graham's death by a relative. The death had been reported to the court at the September 1835 term and the May 3 date was "probably more correct than either of the references quoted or on the headstone."



Susan Twitty's grave is here, and you can leave flowers on it, electronically, for free. Please do that and say something nice as you may also select from several kinds of flowers: https://www.findagrave.com/memorial/90326262/susannah-miller According to Childers (2006) "She is buried in a family cemetery in the Cleghorn section of Rutherford County. Her son was William. J. T. Miller who represented Rutherford County in the General Assembly 1836-1840 and later Cleveland County. Susan's son was a backer of legislation to create the new county of Cleveland!



Photo by Chris Streck

References: 

Alsop, J. (2009). Narratives of Class, Gender and Medicine in the American South: The Dr. Annie Alexander Story. Literature and Medicine I: Women in the Medical Profession, 8.

Childers, Mosby. (2006). William Graham. Miles, Shute & Kouns. Cox, Hobbs, Spencer, Shoemaker and more. Retrieved from http://www.miles-shute-kouns-families.com/getperson.php?personID=I5587&tree=Mosby 

Clark, Walter, ed. (1907) State Records of North Carolina, XXII. Raleigh, North Carolina. 

Cohn, S. (2012). More than petticoats: remarkable North Carolina women. Rowman & Littlefield.

Draper, L. C. (1881). King's Mountain and Its Heroes: History of the Battle of King's Mountain, October 7th, 1780, and the Events which Led to it. PG Thomson.

Gregory, B. R. H. (2016). Commemorating Queen Charlotte: Race, gender, and the politics of memory, 1750 to 2014(Doctoral dissertation, The University of North Carolina at Charlotte).

Griffin, Clarence W. (1937) History of Old Tryon and Rutherford Counties, North Carolina, 1730-1936.

Hesseltine, W. B. (1955). King's Mountain and Its Heroes: History of the Battle of King's Mountain, October 7th, 1780, and the Events Which Led to it.

Hunter, C. L. (2009). Sketches of Western North Carolina. Heritage Books.

Lewis, W. T. (2016). Genealogy Of The Lewis Family In America, From The Middle of The Seventeenth Century Down To The Present Time. Read Books Ltd.

McCorkle, L. A. (1921). Old time stories of the old north state. DC Heath & Company.

McCormick, J. G. (1900). Personnel of the Convention of 1861(No. 1). University Press.

Queries. (1904). Daughters of the American Revolution Magazine, 25.

Tucker, P. T. (2015). How the Irish Won the American Revolution: A New Look at the Forgotten Heroes of America s War of Independence. Skyhorse Publishing, Inc.

Walther, M. E. (2011). Learning to ask: Philanthropic struggles and rewards of women forging the path toward transformation 1865–1920. The University of North Carolina at Greensboro.

Location of the silver state marker: NC 226 at Buffalo Creek bridge northwest of Grover
County: Cleveland

Original Date of the Marker and Sign: 1967